Risikofaktoren

Die größten Fehler bei Investmententscheidungen sind sachlich betrachtet eigentlich ganz einfach zu vermeiden. Tatsächlich scheitert das aber meist daran, weil selbst Menschen, die sich für vernünftig halten, vor allem emotionale Entscheidungen treffen. Das gilt besonders für Privatanleger. Angst und Gier werden durch massive Manipulation (u.a. durch milliardenschwere Werbekampagnen) der Banken, Versicherungen und Investmentindustrie gezielt geschürt und zum eigenen Vorteil ausgenutzt. Die größte Unvernunft und Gier kann man nämlich bei denen wahrnehmen, die viele noch immer für Experten halten, insbesondere Investmentbanker und Trader, vgl.: Die Gier war grenzenlos: Eine deutsche Börsenhändlerin packt aus. Schauen Sie dazu auch Leschs Kosmos – Geldgier: Wahnsinn mit Methode:

Manipulation der liquiden Märkte
Da es an den Finanzmärkten um viel Geld geht, ist es zumindest für uns nicht wirklich überraschend, dass sich gierige Zeitgenossen überlegen, wie sie sich mit Kurs-Manipulationen Millionen ergaunern können.

Dementsprechend veröffentlichten wir bereits 2006 in „Ethische Geldanlagen – Täuschung und Wirklichkeit“ Hinweise auf dieses Risiko der Kursmanpulationen. Mittlerweile hat sich die Ahnung bestätigt und es sind zahlreiche Beweise da, dass es praktisch keine liquiden Märkte gibt, die nicht manipuliert wurden. Seien es, einzelne Aktien: Wenn Betrüger die Aktienkurse pushen oder wie in dem obigen Filmbeitrag gezeigt ganze Börsen: Britischer „Flash-Crash“-Händler gesteht Börsenmanipulation oder Devisenkurse: Wie Banken den Devisenhandel manipulierten oder Manipulationen bei Gold und Silber oder Rohstoffmarkt – Manipulationen häufen sich oder Manipulation durch Hochfrequenzhändler oder der Libor-Skandal – Wie Banken mit Zinsmanipulation abzocken oder Euribor: Der nächste Banken-Skandal wegen Manipulationen.

Machen Sie sich bewusst, dass das nur die Manipulationen sind, die nachgewiesen und veröffentlicht wurden. Das ist mit Sicherheit nur die „Spitze des Eisbergs“ und es gibt mächtige Akteure, denen man nicht einfach so den Prozess machen kann. Hinweise darauf z.B.: Notenbanken im Verdacht. Von wegen sichere Krisenwährung: So wird der Goldpreis manipuliert oder Die Gold Verschwörung. Ein Blick hinter die Kulissen der Macht oder Der Börsenschwindel: Wie Aktionäre und Anleger abkassiert werden.

Von den klassischen Akteuren auf dem Finanzmarkt enttäuscht, hoffen viele auf Rettung durch Bitcoin & Co. Der Irrtum, die Verwirrung und die Täuschung beginnt jedoch schon mit der falschen Bezeichnung. Fast überall werden Bitcoin & Co als Krypto- oder virtuelle oder digitale Währungen bezeichnet, auch in den Medien. Das ist faktisch nicht wahr und juristisch falsch. Es handelt sich dabei auch nicht um virtuelles oder digitales Geld. Juristisch handelt es sich bei Bitcoin & Co um Token. Was wiederrum Token sind (es gibt da klar definierte Unterschiede), ist erstmals vorbildlich sauber juristisch definiert im sogenannten „Blockchain-Gesetz“ in Liechtenstein. Das gibt bereits einen Hinweis darauf, dass es tatsächlich seriöse und rechtssichere Möglichkeiten gibt, von den großen Chancen der Blockchain-Technologie, der Digitalisierung und der gerade erst beginnenden Token-Ökonomie zu profitieren. Dazu informieren wir gerne und stellen die Kontakte zu den Experten her.

Warnen möchten wir jedoch vor dem Bitcoin-Hype. Bitte machen Sie sich bewusst, dass Bitcoin & Co weder Geld noch Währungen sind, sondern in den meisten Fällen vor allem unkalkulierbare Spekulationsobjekte. Dementsprechend wundert es uns nicht im geringsten, sondern entspricht unseren langjährigen Erfahrungen und Warnungen, dass auch der Bitcoin-Kurs manipuliert wird und wurde, wie eine Studie zweier Professoren ergab, die im „Journal of Finance“ veröffentlicht wurde und dass zudem 95% aller Bitcoin-Umsätze frei erfunden sind.

Das bestätigt unsere Grundsätze, uns auf solche raren Investitionsmöglichkeiten mit realistischen Perspektiven zu konzentrieren, sowohl in klassischen Wirtschaftsbereichen als auch im Bereich der Digitalisierung.

Lassen Sie sich nicht von den zahlreichen Verlockungen und Irreführungen verführen. Definieren Sie klar Ihre Ziele und teilen uns diese mit. Wir helfen Ihnen einen klaren Kopf zu behalten und vernünftige Entscheidungen zu treffen. Zudem haben wir eine strenge und nachweislich bewährte Vorselektion von Investitionsmöglichkeiten vorgenommen, damit Sie sich teuere Erfahrungen sparen können. Es gibt dankenswerter Weise wirkliche Experten, die mit realen Geschäften wirkliche Erträge erwirtschaften.

Rufen Sie uns bitte einfach an: 07551-971 972 8
oder schreiben uns eine e-mail: info@kmu-scout.de